Go to content.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder eine Anregung? Rufen Sie uns gerne kostenlos unter 0800 777 070 schreiben Sie uns eine E-Mail an consumercare@coloplast.com

Produktbeschreibung

Biatain Fiber mit HexaLock Technologie

Wenn Exsudat nicht effektiv gehandhabt wird oder wenn der Wundgrund keinen direkten Kontakt zu einem absorbierenden Verband hat, können Ansammlungen von Wundexsudat auftreten. Durch die Exsudatansammlungen kommt es zu einem erhöhten Risiko für Bakterienwachstum und Infektionen. Zudem kann das Exsudat an den Wundrändern und der Wundumgebung austreten, was zu einer Mazeration führen und die Wundheilung verzögern kann.

Die HexaLock Technologie sorgt bei Biatain Fiber für ein optimales Exsudatmanagement, wodurch das Mazerations- und Infektionsrisiko reduziert wird.

Biatain Fiber ist indiziert für den Einsatz bei akuten und chronischen Wunden wie diabetischen Geschwüren, Ulcus cruris (arterielle Ulcus, venöse Ulcus und Ulcus cruris gemischter Ätiologie), Dekubitus (Stadium II-IV), Exsudataufnahme in onkologischen Wunden, traumatischen Wunden, Verbrennungen zweiten Grades, Entnahmestellen und postoperativen Operationswunden.

Wesentliche Vorteile

Eine wichtige Funktion eines gelbildenden Faserverbands ist die Fähigkeit, Exsudat zurückzuhalten, sodass es nicht in die Wunde oder in die Wundumgebung gelangt. Die einzigartige HexaLock Technologie integriert die gelierenden Fasern in ein verstärktes Hexagon-Netz, wodurch Biatain Fiber die Stärke erhält, Exsudat einzuschliessen, um Exsudatansammlungen zu reduzieren und so optimale Heilungsvoraussetzungen zu schaffen.

Wenn gelbildende Fasern bei Exsudataufnahme schrumpfen, können Hohlräume zwischen dem Verband und dem Wundgrund entstehen, in dem sich Exsudat ansammeln kann. Bei Kontakt mit dem Exsudat passt sich Biatain Fiber dem Wundgrund an. Dank der HexaLock Technologie bleibt der Verband bei der Anwendung formstabil, wodurch das Risiko eines Hohlraums und einer Exsudatansammlung minimiert wird.

Die Versorgung von Wunden, bei denen gelbildende Fasern indiziert sind, ist bereits ein herausfordernder und zeitaufwendiger Prozess. Diese Herausforderung nimmt zu, wenn der Wundverband nicht ausreichend formstabil ist und sich dadurch nicht an einem Stück entfernen lässt. Dann entsteht Unsicherheit, ob alle Rückstände vom Verband und alle Bakterien aus der Wunde entfernt wurden. Biatain Fiber bildet ein formstabiles Gel, was ein einfaches Entfernen in einem Stück mit minimalem Risiko, Rückstände in der Wunde zu hinterlassen, gewährleistet.

Alternativen und Zubehör